HISTORIE

Im Alter von 72 Jahren startete Dietrich Krause mit einigen Mitarbeitern in Overath eine Gemeindeaufbauarbeit.

Im Mai 2002 begann dann die Pionierarbeit im Bürgerhaus Overath mit 10–15 Personen. Es fanden von nun an regelmäßige Gebetstreffen statt und Menschen im Ort wurden eingeladen. Mehrmals im Jahr wurde ein Gästegottesdienst im Bürgerhaus organisiert, der von ca. 60-80 Menschen besucht wurde.

Am 31.10.2005 endete die Pionierarbeit, denn jetzt war eine kleine Gemeinde entstanden.

2005 wurden im Industriegebiet Neunkirchen-Seelscheid Räume angemietet.
Im November 2005 fand nach Umbau- und Renovierungsarbeiten der erste Gottesdienst mit 15 Mitgliedern statt.
Missionar Eduard Wendland aus Malavi predigte und hatte folgendes Wort für die Gemeinde:

Deshalb bin ich auch ganz sicher, dass Gott sein Werk, dass er bei euch begonnen hat, zu Ende führen wird, bis zu dem Tag, an dem Jesus Christus wiederkomment.“ 1. Phil. 1, 6

2006 schloss sich die FCG –Seelscheid als Tochtergemeinde der internationalen Gemeinde CLW Bonn an und erlebte segensreiche Beratung und Begleitung durch die Pastoren Mario Wahnschaffe (CLW Bonn) und Kurt-Jürgen Gleichmann (FCG Euskirchen).

2009 wurde die FCG Seelscheid eine Bundesdirekte Gemeinde im BFP (Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden).